ZockZilla.de - News: PlayerUnknowns Battlegrounds - Hitverdächtig trotz Einschränkungen
||| PlayerUnknowns Battlegrounds - Hitverdächtig trotz Einschränkungen

Als "Playerunknown's Battlegrounds" im März 2017 für PC erschein, war der Hype unglaublich groß. Die Community vergrößerte sich in kürzester Zeit und schnell war klar, "Playerunknown's Battlegrounds", oder kurz "PUBG", war eines der meist gespielten Spiele im Jahr 2017. Microsoft sicherte sich vorerst die exklusiven Rechte an dem Spiel und nun wurde es auch für Xbox One als Preview veröffentlicht. Preview ist dann auch das richtige Stichwort, da man sich von der derzeitigen Fassung noch nicht zu viel versprechen sollte. Mehr dazu in unserem Test.

"Playerunknown's Battlegrounds" ist ein Spiel, das dieses Jahr zu einem Phänomen wurde. Das Genre des Battle-Royale gab es zwar schon davor, aber irgendwas schien die Spieler besonders an "PUBG" zu reizen. Der Titel wurde in den ersten acht Monaten über 20 Millionen Mal verkauft und der Erfolg soll nun auf der Xbox fortgesetzt werden. Über eine Million Mal (Stand Dezember 2017) wurde "PUBG" auf der Xbox bereits heruntergeladen und die Zahlen steigen täglich.

 

Um was geht es aber eigentlich in dem Spiel?

Wir und 99 andere Spieler werden über einer Insel abgeworfen und müssen überleben. Der Kniff daran ist aber, dass jeder Spieler mit keinem einzigen Ausrüstungsgegenstand beginnt. Landet man auf der Insel, geht es erstmal darum, Waffen, Medi-Kits und andere Gegenstände zu finden, um sich zu verteidigen. Looten ist hier ein wichtiger Teil des Spiels und man sollte bis zum Ende der Runde nicht damit aufhören. Die Insel ist zwar riesig, aber durch ein System, das den erlaubten Spielraum in bestimmten Abständen beschränkt, zielt der Titel darauf ab, dass am Ende alle überlebenden Spieler auf engsten Raum kämpfen.

Auf der 64 Quadratkilometer großen Karte gibt es etliche Einrichtungen, Militärbasen, kleine Dörfer, Ruinen und vieles mehr. Meistens seid ihr zu Fuß unterwegs und solltet immer einen Blick auf die Karte richten. Es gibt auch Fahrzeuge, welche jedoch eher selten vorkommen und zudem sehr laut sind. Weitere Maps sollen via Updates bald folgen. Überall sind Waffen und anderen Gegenstände zu entdecken. Neben Pistolen könnt ihr auch Schrotflinten, Karabiner und Maschinengewehre finden. Natürlich gibt es auch Granaten in jeglicher Form und Panzerungen. Es gibt viele Möglichkeiten "PUBG" zu spielen, am Ende läuft es aber immer auf eine Konfrontation hinaus. Daher solltet ihr so früh wie möglich Waffen mit euch führen und diese auch einsetzen. Vorsichtiges vorgehen ist dabei meisten die beste Lösung. Solltet ihr dennoch Treffer einfangen, gibt es Verbandskästen, Schmerzmittel und Energy-Drinks als kurzzeitige Hilfe.

Um den Kampf auf der riesigen Karte nicht zu einem Versteckspiel werden zu lassen, gibt es eine Zeitanzeige, die euch darauf hinweist, wann die Karte als nächstes schrumpft. Ein blauer Kreis auf der Karte signalisiert dabei das aktuelle Spielfeld. Ein kleiner weißer Kreis ist das nächste Ziel. Diesen Kreis solltet ihr immer im Auge haben, da dies euer nächstes Spielfeld werden wird. Das Katz-und-Maus-Spiel ist dabei ein großer Faktor für spannende Matches. Man kann zwar eine Zeit lang außerhalb des Spielfeldes überleben, aber zu lange solltet ihr euch dort nicht aufhalten. Des Weiteren solltet ihr eure Umgebung immer im Auge behalten, da überall ein feindlicher Spieler lauern könnte.

 

Klingt komplex. Wie spielt es sich?

Der Einstieg in das Spiel ist für Spieler ohne Erfahrung bzw. Neueinsteiger nicht so einfach, denn es gibt kein Tutorial oder eine Hilfe. Man wird quasi in das Spiel geschmissen und es geht sofort los. Das Problem besteht aber auch auf dem PC, was wahrscheinlich an dem Preview-Status liegen dürfte. Ein Turorial wäre definitiv wünschenswert, da sich bestimmte Dinge einfach erst durch das Spielen selbst erschließen. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit mit Freunden in einem Squad zu spielen. So könnt ihr entweder zu zweit oder zu viert in einem Team spielen. Das macht nicht nur viel mehr Spaß, sondern ist auch weitaus taktischer als alleine durch die Welt zu streunen. Habt ihr eine Runde abgeschlossen, bekommt ihr je nach Platzierung Battle Points, die euch optische Anpassungen käuflich erwerben lassen. Nur dadurch könnt ihr euren Spieler anpassen und individualisieren. Loot-Boxen bzw. Mikrotransaktionen gibt es in "PUBG" dankenswerterweise (noch?) nicht.

Kommen wir nun zu einem großen Kritikpunkt des Spiels. Die Steuerung wurde in der ersten Fassung teilweise sehr umständlich und unverständlich auf den Controller übertragen. So wurde X zweifach belegt, die Inventarsteuerung ist leider sehr verkorkst umgesetzt worden und vor allem während des Gefechts verdrückt man sich da schon mal schnell. Eine freie Belegung der Tasten wäre hier sehr zu bevorzugen oder zumindest ein bis zwei Alternativen. Besonders die X-Konfiguration bereitet Kopfzerbrechen, zumal man mit X Dinge aufhebt und mit ihnen interagiert, aber bei längeren drücken die Waffe nachlädt.

Aber nicht nur die Steuerung hat mit Problemen zu kämpfen. So ist auch die technische Umsetzung auf der Xbox One sowie Xbox One X eigentlich eine Zumutung. Bereits beim Flug über die Insel fängt es an und Framerate-Einbrüche trüben den Spaß. Dies ist noch zu verkraften, zumal die gesamte Insel überblickt wird. Aber im Spiel selbst kommt es ebenfalls zu wirklich merkwürdigen Rucklern und Freezes. Man läuft über eine leere Wiese und plötzlich ruckelt das Spiel. Zudem sind auch Netzwerk-Ausfälle immer wieder ein Teil der Spielerfahrung, auch wenn diese nur ab und zu vorkommen. Man muss also noch einmal hervorheben, dass sich das Spiel noch in der Preview-Phase befindet und als nicht fertig gilt. Hoffentlich werden die Performance-Probleme bald behoben, denn selbst auf der performanten Xbox One X hätte man eine bessere Leistung erwarten dürfen.



Unsere Bewertung

Grafik
Sound
Steuerung
Atmosphäre
Einstellmöglichkeiten





Gesamtwertung





Fazit

"Playerunknown's Battlegrounds" ist ein Spiel, das bereits in der Preview-Phase viel verspricht. Das Gameplay sowie die simple aber spannende Idee sind toll umgesetzt und können in den besten Momenten ordentlich viel Spaß machen. Leider schlägt man sich derzeit noch mit technischen Fehlern sowie der umständlichen Controller-Belegung herum. Das Spiel hat aber - entsprechende Updates mit Verbesserungen vorausgesetzt - eine große Zukunft auf der Xbox One vor sich und je früher die Entwickler die technischen Probleme in den Griff bekommen, desto früher wird sich "PUBG" zu einem Hit-Titel auf der Konsole verwandeln. Wir hatten bereits eine Menge Spaß mit dem Titel und freuen uns auf weitere Optimierungen.


Veröffentlicht am 20.12.2017 ||| N. Kutra
||| Informationen zum Spiel
PlayerUnknowns Battlegrounds
Taktikshooter


Entwickler: Bluehole
Publisher: Microsoft Studios
Spieler: 1

Plattformen:   
Release: 12.12.2017
||| Bevorstehende Veröffentlichungen
29.12.2018   Biomutant   
30.12.2018   Metro Exodus   
31.12.2018   Death Stranding   
31.12.2018   Dauntless   
31.12.2018   Call of Cthuluh   
31.12.2018   Code Vein   
31.12.2018   Crackdown 3   
31.12.2018   Dual Universe   
31.12.2018   Rollercoaster Tycoon   
22.02.2019   Anthem   
||| ZockZilla TV
||| Aktuelle Reviews
FIFA 19
08.10.2018
Madden NFL 19
06.09.2018
Unravel Two
16.06.2018
A Way Out
04.04.2018
Sea of Thieves
26.03.2018
||| Werde Fan und folge uns!
Wir sind auch bei

         
© ZockZilla
Impressum | Datenschutz